Logo - VW-Nutzfahrzeuge
Startseite
Startseite
Der Club
Stories
Infos/Links
Veranstaltungen
Kontakt
Gästebuch
Impressum

Homepage des VW-Bus-Club Koblenz, Germany

Willkommen auf der Seite des VW-Bus-Clubs Koblenz!

Counter:

Neu auf der Website:

Exposé Traumhaus im Hunsrück
 


Liebe Besucher unserer Homepage,

der VW-Bus-Club Koblenz ist eine große Familie von Fans des Wolfsburger Mobils aus allen Alters- und Bevölkerungsschichten. Die VW-Bus-Familie ist über ganz Deutschland und über die ganze Welt verteilt, der harte Kern sitzt in Koblenz, richtet die legendären VW-Bus-Deutschlandtreffen aus und betreibt unter anderem diese Webseite.
Wir wünschen Euch viel Freude beim Durchstöbern dieser Webseite, vielleicht sehen wir uns ja mal auf einem unserer Treffen! Im Übrigen sind wir immer offen für Vorschläge, Tipps und Hinweise zu unserer Webseite - schickt uns doch einfach eine
Mail (Wichtig: bitte im Betreff "VWBC-Kontakt" eintragen)!

Euer Webmaster Werner Möntenich
 


Strand-Gut von der Mosel

Der Hilferuf eines besorgten Vaters aus Vorarlberg/Österreich an den VW-Bus-Club Koblenz per e-mail lautete:

"Meine beiden Kids sind im VW-Bus (Baujahr 1958)in der Nähe von Cochem gestrandet.Das Getriebeöl tritt aus, Hilfe!Können Sie uns eine Werkstatt nennen, die sich noch mit einem so alten Auto auskennt?"

Für Manfred Klee, Chef des Koblenzer VW-Bus-Club, nicht nur eine Herausforderung, sondern eine Verpflichtung den jungen Österreichern zu helfen. Blitzschnell war Hilfe unterwegs in Form von Heinz Hammes, der in Eveshausen bei Macken eine Werkstatt betreibt und durch die Wartung der Club-Oldtimer über die nötige Erfahrung verfügt.

Der Schaden an dem top-restaurierten, 50-jährigen Ur-Bulli konnte behoben werden.

Olivia Strolz (19), die den Oldtimer von ihrem Vater als Geburtstagsgeschenk erhalten hatte, und Freund Benjamin Manahl (20)ließen es sich nicht nehmen, anschliessend bei Klee für die Hilfsbereitschaft des Koblenzer Clubs zu danken. Die Europa-Reise, ganz im Stil wie vor 50 Jahren, führt nun das junge Paar weiter nach Norwegen.



Glücklich über die spontane Koblenzer Hilfe: Olivia Strolz, Benjamin Manahl neben Club-Chef Manfred Klee

 

Neues vom VW-Bus-Bauernhof

Lange träumte Manfred Klee vom VW-Bus-Club Koblenz davon, in seinem alten Bauerngehöft im Hunsrück ein VW-Bus-Museum zu errichten. In der Scheune sollten all die alten, seltenen VW-Bullis ausgestellt sein, die er in den vergangenen 25 Jahren sammelte. Der legendäre "Sir Adam" mit seinen sagenhaften 348 Originalkilometern, oder "Florian", sein 56-er Feuerwehr-Bus (übrigens der erste Transporter aus dem Werk Hannover), oder der Samba "Eastside", das Clinomobil von 1960, der Traum-T2 "Baden-Baden" u.a. hätten dort einen Platz gefunden. Auch die mehrere Tausend Modelle umfassendeExpose Miniaturen-Sammlung wäre es wert, ausgestellt zu werden.

Geplant war in einem separaten Neubau "Gästehaus" eine Club-Gaststätte mit Ferienwohnungen, wo man sich trifft, gemeinsam feiert und Bulli-Gespräche führt. Im "Herrenhaus" hätte eine VW-Bus-begeisterte Familie viel Platz zum Wohnen gehabt (bezahlbare Miete) und auf den angrenzenden Wiesen hätten viele VW-Bullis auf der Durchreise einen Stellplatz gefunden.....

Doch leider kam Manfred´s Vision ins Stocken. Für ihn alleine ist dieser Traum nicht finanzierbar, zu umfangreich. So ist er gezwungen seinen kompletten Traum zu veräussern. Schade eigentlich.

Es sei denn, es finden sich weitere "VW-Bus-Verrückte", die ihm mit Rat und Tat unter die Arme greifen, damit die Idee vielleicht doch noch Realität werden kann!

Ist da wer, der ähnlich denkt, der Ideen und Möglichkeiten sieht?
Dann melde Dich!

Exposé Traumhaus im Hunsrück

Update 14.10.2008


[Der Club] [Stories] [Infos/Links] [Veranstaltungen] [Kontakt] [Gästebuch] [Impressum]